Better Aging

Better Aging
Wir haben uns ganz bewusst gegen die Begrifflichkeit des Anti-Agings und für diejenige des Better Agings entschieden. Denn was bedeutet Anti-Aging, ein Schlagwort, das in der Werbung nur allzu häufig auftaucht, eigentlich? Es stellt das Altern als Problem dar. Es will das Altern verhindern. Es richtet sich gegen etwas. Für uns als Hersteller von Biokosmetik und als Naturliebhaber ist eine solche Einstellung nicht tragbar. Für uns stellt das Altern kein Problem dar, wir sind nicht gegen es und wir wollen es nicht verhindern. Mit unseren Produkten stehen wir nicht gegen, sondern vielmehr für etwas: Wir stehen für ein selbstbewusstes Altern, für eine Zuwendung zu uns selbst und für die Anerkennung der wunderbaren Effekte, die das Älterwerden mit sich bringt. Denken Sie einmal an die kleinen Falten im Gesicht – gerade sie sind es doch, die Lebenserfahrung, Weisheit und Glück ausstrahlen.

Better Aging bedeutet, nicht das Altern selbst zu problematisieren, sondern bloß die kleinen ungewollten Nebenwirkungen, die es mit sich bringt. Wir wollen den Prozess nicht aufhalten oder umkehren, sondern selbst gestalten. Um diesen hehren Anspruch zu verwirklichen, arbeiten wir mit wertvollen Rohstoffen, die regenerierende und aufbauende Wirkungen entfalten. Diese besonderen Stoffe setzen wir in unseren Cremes ein – und zwar nicht, um den Falten den Kampf anzusagen. Das nämlich wäre ein Kampf gegen Windmühlen und darüber hinaus mit unserer Einstellung dem natürlichen Prozess des Älterwerdens gegenüber nicht vereinbar. Wir möchten Ihrem Gesicht – und auch den bereits bestehenden Falten – stattdessen genügend Feuchtigkeit, Vitamine und Mineralstoffe zuführen, um es in voller Pracht erstrahlen zu lassen. Durch diese optimale Versorgung mit Nährstoffen und Feuchtigkeit wird die Faltenentstehung außerdem ein wenig ausgebremst. Das ist Better Aging in der Praxis: die ideale Pflege beanspruchter und strapazierter Haut, die letztlich die körpereigene Regeneration unterstützt und anregt.


Ein besseres Altern setzt jedoch mehr als Hautpflege voraus. Hinzu kommen vorbeugende Maßnahmen wie eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, der Verzicht auf das Rauchen, die Einschränkung des Alkoholkonsums und der bewusste Umgang mit Sonne. Natürlich muss all das nicht in diszipliniertester Form betrieben werden: Sie sind und bleiben Mensch und dürfen sich durchaus den ein oder anderen Genuss erlauben. Ein Glas Wein in geselliger Runde und ein Spaziergang in der Sonne sind hin und wieder eine Wohltat für Körper und Geist. Better Aging bezieht mehr als nur die Haut ein – wir betrachten vielmehr den gesamten Menschen, denn letztlich ist die Haut ein Teil von uns und kein separates System.

Machen wir das Leben ein wenig better!

Hinterlasse einen Kommentar

Die Kommentare werden moderiert, bevor Sie aufgeschalten werden.