Cupuacu Butter: ein natürliches Anti-Aging-Multitalent

Cupuacu Butter hat sich als natürliche und wirksame Alternative zu Shea Butter längst einen Namen gemacht. Doch wo kommt sie eigentlich her und welche Eigenschaften hat sie? Hier erfahren Sie alles Wichtige.

Herkunft und Herstellung von Cupuacu Butter

Cupuacu Butter wird aus den Samen des Cupuacu Baumes (Theobroma) hergestellt. Der Cupuacu Baum ist dem Kakaobaum sehr ähnlich und im Amazonasgebiet von Brasilien und Peru beheimatet. Seine Früchte werden seit tausenden Jahren von den Völkern am Amazonas unter anderem zu Cupuacu Butter verarbeitet. Die Früchte können mehr als zwei Kilogramm schwer und bis zu 35 cm groß werden. Ihre volle Reife erreichen sie vier bis fünf Monate nach der Blüte. Dann werden sie nicht gepflückt, sondern fallen vom Baum und werden aufgesammelt. Bei voller Reife entfalten sie auch ihren kakaoähnlichen Duft.

Cupuacu Butter innen und aussen

Zur Herstellung von Cupuacu Butter sind zwei Methoden gebräuchlich: Einmal werden die hellen Samen händisch vom Fruchtfleisch gelöst, getrocknet und weiterverarbeitet. Auch das Pressen der ganzen Früchte ist üblich. Es wird vor allem dort angewendet, wo Cupuacu Butter in größeren Mengen produziert wird. Die Pressung erfolgt nach dem Trocknen der Früchte. Dabei entsteht eine breiige Masse, die in spezielle Behälter gefüllt wird. Nach einer gewissen Standzeit setzt sich die Butter am Boden der Gefäße ab. Die Flüssigkeit wird abgeschöpft.

Die kosmetischen Eigenschaften von Cupuacu Butter

Aufgrund ihrer herausragenden Eigenschaften nimmt die 100 % vegane, biologisch reine Cupuacu Butter in der Naturkosmetik eine wichtige Rolle ein. Sie hat einen niedrigen Schmelzpunkt und zieht rückstandsfrei in die Haut ein. Cupuacu Butter lässt sich pur oder verdünnt in die Haut einmassieren. Sie hinterlässt dort keinen Film. Ihre zarte Konsistenz verdankt sie dem schonenden Herstellungsprozess und ihrer Reinheit. Cupuacu Butter unterstützt die Bildung von Kollagen in der Haut und wirkt dem Feuchtigkeitsverlust effektiv entgegen. Da sie besonders emulgierfähig ist, nutzt man sie gerne als Alternative zu herkömmlichen Lanolin-Cremes.



Cupuacu Butter: ein hochwirksames Anti-Aging-Produkt


Bei uns in Europa ist Cupuacu Butter vor allem dank ihrer kosmetischen Eigenschaften populär, denn ihre gesunden Inhaltsstoffe helfen, Hautalterung vorzubeugen. Selbst die Haare profitieren davon, fühlen sich nach einer Kur samtig weich und gesund an. Ihr größtes Plus: Cupuacu Butter kann doppelt so viel Wasser aufnehmen und speichern wie Lanolin. Da sie ein Vielfaches ihres Eigengewichtes an Flüssigkeit aufnehmen kann, spendet Cupuacu Butter der Haut intensiv Feuchtigkeit und verstärkt ihre Elastizität.

Cupuacu Butter beugt zudem der Hautalterung vor, denn die darin enthaltenen Antioxidantien können die gefährlichen freien Radikale (schädliche Sauerstoffverbindungen) eliminieren. Cupuacu Butter enthält zum Beispiel Eisen, Kalzium, Selen, Flavonoide und die Vitamine A, C und E. Sie ist außerdem reich an Stearin-, Öl-, Linol-, Palmitin- und Arachinsäure und ist daher auch als natürlicher Sonnenschutz bedeutsam. Ihre antibakterielle Wirkung ist den Amazonasvölkern schon lange bekannt.


Cupuacu Butter ist ein reines, unraffiniertes und gänzlich unverfälschtes Naturprodukt. Die Früchte des Baumes werden zum Verfeinern von Schokolade, Marmeladen, Likören, Eiscreme und Joghurt genutzt. Bei uns wird Cupuacu Butter ausschließlich in kosmetischen Produkten wie Cremes und Salben verwendet. Besonders beliebt ist sie für Lippenpflege-Produkte, als Sonnenschutzmittel und Anti-Aging-Creme.

Hinterlasse einen Kommentar

Die Kommentare werden moderiert, bevor Sie aufgeschalten werden.