Bio Mongongo-Öl


Anwendungen in der Kosmetik 


-Wird pur für die Haut verwendet. 

- Wird in Lotionen, Cremes, Lippenbalsam, Sonnenschutzprodukten, Körperbutterformulierungen und Massageöl verwendet. 

- Hilft, die Haut zu regenerieren und ihr Feuchtigkeit zuzuführen. 

- Sorgt für das Wachstum und die Erhaltung der Haargesundheit. 

- Verhindert Haarschäden und Feuchtigkeitsverlust. - Repariert und befeuchtet die reife und geschädigte Haut.

 - Schützt das Haar vor Umweltschadstoffen und Austrocknen durch Föhnen. 

- Schützt vor schädliche UV – Strahlen der Sonne sowie vor Chemikalien in herkömmlichen Shampoos. 

- Erhält den Glanz und die Leuchtkraft des Haares

Mongongo-Nüsse

Harare, Simbabwe

Allgemeine Eigenschaften 


Die Kerne des Mongongo – Baumes haben einen Proteingehalt von etwa 25% und einen Fettgehalt von etwa 50%. Sie besitzen einen hohen Vitamin-E-Gehalt - etwa 560 mg pro 100 Gramm. Der Nährstoffgehalt ist hervorragend. Der Fettgehalt beträgt 57%, davon sind etwa 43% mehrfach ungesättigt (fast ausschließlich Linolsäure), etwa 17% gesättigte Fette (Palmitin- und Stearinsäure) und etwa 18% einfach ungesättigt (Ölsäure).Die Kerne enthalten Kalzium, Magnesium, Eisen, Kupfer, Zink, Thiamin, Riboflavin, Nikotinsäure und hohe Konzentrationen an Vitamin E (fast ausschließlich als g-Tocopherol). 


Aufgrund des sehr hohen Gehalts an g-Tocopherol ist das Öl sehr stabil.Mongongöl ist wegen seines Gehalts an Linolsäure (zwischen 30% und 54%), deren vom Körper synthetisierte Derivate Teil der Zusammensetzung der Zellmembranen sind, für die topische bezihungsweise äußerliche Anwendung vorteilhaft. Mongongöl hat hydratisierende, regenerierende und restrukturierende Eigenschaften.

San-Buschmänner

Mongongo - Traditionelle Verwendung


Mongongofrüchte und Nüsse werden von der lokalen Bevölkerung in Simbabwe, Sambia, der Demokratischen Republik Kongo, Angola, Mosambik und Malawi häufig verzehrt und sind ein Grundnahrungsmittel für die San-Buschmänner im Norden Botswanas und Namibias. Die Kerne werden geröstet und dann geknackt - dadurch wird die harte äußere Schale entfernt, die innere Schale bleibt jedoch intakt, was dazu beiträgt, die Kerne sauber zu halten, bis sie für die spätere Verwendung benötigt werden. Die äußere Schale ist extrem zäh und schwer zu knacken. 


Der weiße Kern ähnelt einer kleinen Haselnuss, die ähnlich wie geröstete Cashewnüsse oder Mandeln schmeckt. Nach dem Rösten wird der Kern butterbraun und nimmt einen käsigen Geschmack an. Das getrocknete, krümelige Fruchtfleisch alter Früchte ist bis zu acht Monate lang essbar. Einige Buschmänner entfernen das Fruchtfleisch von den frischen Früchten, trocknen es in der Sonne und lagern es für den späteren Gebrauch im Jahr.

Mongongo-Öl Botanische Klassifizierung

Der botanische Name lautet Schinziophyton rautanenii und ist auch als Manketti bekannt. Der Mongongo ist ein sommergrüner nussbringender Baum mit einer Höhe von 7 - 20 m und einem Durchmesser von 1,5 cm. Die großen Äste wachsen in einem sanften Winkel zum Boden und der Baum kann leicht geklettert werden, was ihn zu einem beliebten Spielplatz für Kinder macht. Das Holz ist hellgelb und ähnelt dem Balsaholz, da es sowohl leicht als auch stark ist. Es hat dunkelgrüne, handförmige Blätter und kleine weißlich-gelbe Blüten. Der Baum blüht im Oktober, blüht dann und beginnt, Früchte zu tragen.

Vorsichtsmaßnahmen 


Allergiker sollten sich vor dem Einsatz genau informiere, ob das Produkt für sie geeignet ist. Auch bei allgemein empfindlichen Menschen könnten eine allergische Reaktion durch das Öl ausgelöst werden. Generell sollte das Produkt nur in moderaten Mengen verwendet und vor der Anwendung ein Patch – Test ausgeführt werden.