Papayakernöl
SFr. 45.00
Papayakernöl

Papayakernöl ist ein hochwertiges Produkt, das vielseitig eingesetzt werden kann. Unter anderem hilft es bei Cellulite und hat eine hautstraffende Wirkung, sodass es auch in der Schwangerschaft gegen Dehnungsstreifen hilft. Papayakernöl wird aus den vielen kleinen schwarzen Samen gewonnen, die sich im Inneren der goldenen, leckeren Frucht befinden.

Papayakernöl gegen Cellulite

Papayakernöl kann unter anderem auch bei Cellulite für Linderung sorgen. Hierbei handelt es sich um keine Krankheit, sondern um eine biologisch bedingte Veränderung des Bindegewebes. Sie kann sowohl Frauen wie auch Männer treffen und ist in erster Linie ein ästhetisches Problem. Dieses kann gelindert werden, wenn regelmäßig Papayakernöl auf die betroffenen Hautpartien aufgetragen und einmassiert wird. Der große Vorteil ist, dass es sich um ein rein natürliches Produkt handelt, das komplett ohne Konservierungsstoffe auskommt. Die vielen wertvollen Wirkstoffe haben unterschiedliche positive Effekte auf die Haut.


Unter anderem können sie die unschönen Cellulite-Streifen abmildern und teilweise sogar komplett beseitigen. Wer das Öl regelmäßig aufträgt, kann zudem auch verhindern, dass sie erneut entstehen. Denn die Haut wird mit vielen gesunden Inhaltsstoffen und Feuchtigkeit versorgt. Es hat einen angenehmen Geruch und zieht sehr schnell ein. 

Exzellente Hautpflege

Papayakernöl hat in mehrfacher Hinsicht eine sehr gute hautpflegende Wirkung. Es ist reich an Vitamin A und C und kann auch als sogenanntes Antioxidationsmittel wirken. Da es im Kaltpressverfahren gewonnen wird, bleiben viele wertvolle Inhaltsstoffe erhalten, wie zum Beispiel Omega-6- und Omega-9-Fettsäuren, das Fruchtenzym Papain und viele andere Vitamine (zum Beispiel Vitamin E). 


Wer das Öl regelmäßig aufträgt, schützt seine Haut vor diversen äußeren Einflüssen. Zudem sorgt der Inhaltsstoff Papain für einen sanften Peelingeffekt und versorgt sie langfristig mit Feuchtigkeit.

Weitere Wirkungen auf die Haut

Dadurch, dass die Haut durch das Auftragen des Öls mit Feuchtigkeit versorgt wird, ist sie deutlich elastischer. Zudem bilden sich weniger Falten und die Oberfläche wirkt wieder gesünder. Die Hautzellen regenerieren sich schneller und die Haut wird gestrafft. Das oben erwähnte Fruchtenzym Papain sorgt dafür, dass abgestorbene Partien schneller beseitigt werden. Des Weiteren ist Papayakernöl auch in der Lage, verschiedene juckende, schuppige und schmerzhafte Hauterkrankungen zu lindern, wie zum Beispiel Neurodermitis oder Schuppenflechte.


Das enthaltene Vitamin C kann unter anderem gegen Falten, Flecken, Akne, Pigmentflecken, große Poren und viele andere Hautunreinheiten helfen. Zudem kann Papayakernöl auch für weiches Haar sorgen und ihm Feuchtigkeit verleihen. Dadurch ist es wieder elastischer und geschmeidiger und glänzt wieder mehr. Es eignet sich für jeden Hauttyp und kann bei verschiedensten Beschwerden helfen. 

Wobei kann Papayakernöl helfen?

Papayakernöl enthält sehr viele Omega 6-Fettsäuren und sogenannte essenzielle Fettsäuren, die viele positive Wirkungen auf die Haut haben können. Es kann folgende Effekte erzeugen und Beschwerden bekämpfen:

  • Anti-Aging 
  • bekämpft unreine Haut 
  • bekämpft trockene Haut 
  • beruhigt die Haut 
  • bekämpft Cellulite 
  • strafft die Haut und vermeidet Dehnungsstreifen 
  • aktiviert das Gewebe

Papayakernöl kann auch bedenkenlos in der Schwangerschaft genutzt werden. Es kann sogar helfen, Hautrisse und unschöne Dehnungsstreifen vorzubeugen und zu reduzieren. Es wirkt nicht fettend und wird ganz einfach auf das Gesicht und alle anderen Hautbereiche aufgetragen. Papayakernöl kann auch für Massagen genutzt werden.